Samstag, 4. August 2012

Keine EM-Medaillen für Thurgauer Tenniscracks

Die Thurgauer Nachwuchscracks gingen an den Europameisterschaften leer aus. Während Chiara Grimm aus Tägerwilen bei den Unter-16-Jährigen in Moskau in der dritten Runde an Finalistin Katerina Siniakova aus Tschechien scheiterte, musste die Kreuzlingerin Anna Gabric bei den Unter-14-Jährigen in Pilzen (Tschechien) ebenfalls in der dritten Runde die Segel streichen. Gabric, an internationalen Turnieren unter deutscher Flagge an den Start geht, verlor gegen die topgesetzte spätere Siegerin Olga Fridmann aus Schweden. Nicht besser erging es den wie Grimm und Gabric in der Nationalen Elitesportschule in Kreuzlingen geförderten Talenten Matej Kostadinov und Tamara Arnold. Kostadinov hatte in Moskau (U16) in der 2. Runde gegen den Mazedonier David Micevski das Nachsehen. Arnold (U14) blieb in Pilzen in der dritten Runde an Jacqueline Adina Cristian aus Rumänien hängen. Auch in den Doppelkonkurrenzen gingen die Thurgauer Nachwuchscracks leer aus.

Marie-Theres Brühwiler

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen